Das Buch Alpine Notfallmedizin, 1. Auflage, ist im Springer Verlag erschienen

Experten und Mitglieder der Internationalen Kommission für Alpine Notfallmedizin (ICAR MEDCOM) aus der ganzen Welt haben Beiträge für dieses Werk geschrieben. Neben der Geschichte der alpinen Rettung kommen alle Bereiche der alpinen Notfälle und Rettung zu Sprache.

Konkret werden alle relevanten und für die Alpine Notfallmedizin speziellen Notfälle fundiert hinsichtlich Pathophysiologie, Diagnostik und Therapie erläutert. Dieses Referenz Werk wird von Österreichischen Bergrettungsdienst (ÖBRD), der Bergwacht Bayern, und den Schweizer Rettungsorganisationen REGA und Alpine Rettung Schweiz empfohlen.


„Die Alpine Notfallmedizin versammelt das gesamte Wissen aller wichtigen Forschungen und Erfahrungen in der Bergmedizin, Unverzichtbar für alle Bergsteiger, Sanitäter und Bergrettungsärzte."
Reinhold Messner

Über den Inhalt

Alpine Notfallmedizin entwickelt sich mit der zunehmenden Beliebtheit von alpinen Sportarten rasant. Notärzte und Bergretter müssen mit dem notwendigen Wissen ausgerüstet sein, um unter extremen Gegebenheiten Erkrankungen und Unfälle zu behandeln, aber auch auf ihre eigene Sicherheit zu achten.
Dieses Referenzwerk für alpine Rettung bietet fundiertes und spezialisiertes Fachwissen zu:

  • Geschichte und Weiterentwicklung der Bergrettung
  • Technische und medizinische Ausrüstung im Bergrettungsdienst, Ausbildungsinhalte und Lehrplangestaltung
  • Arbeiten im alpinen Gelände von Bergung über Erstdiagnose bis hin zum Transport
  • Pathophysiologische Besonderheiten von Unfällen im Gebirge
  • Diagnostik und optimale Behandlung von Traumen, internistischen Notfällen, neurologischen und psychiatrischen Krankheiten bis hin zu Infektionen
  • Versorgung von Verletzten nach Unfällen beim Klettern, Canyoning, Höhlensport, Lawinenabgang, bei Hypothermie, Fatigue, Höhenkrankheit, Höhenhirnödem u.v.m.

Viele „Real-Life"-Beispiele, Abbildungen und Cave-Kästen unterstützen das Verständnis und machen das Buch zu einem Muss für alle in der Bergrettung Tätigen: Notärzte, Sportmediziner, Bergretter und alle am Alpinsport interessierten Rettungskräfte.

Herausgegeben von führenden Experten der Internationalen Kommission für alpine Notfallmedizin ICAR. Das Buch wird von der Bergwacht Bayern, dem österreichischen Bergrettungsdienst, der Schweizerischen Rettungsflugwacht und der Alpinen Rettung Schweiz empfohlen.

Weitere Infos & Bestellmöglichkeit

Leseprobe

Autor(en):

Kategorie: Alpine Notfallmedizin

Datum: 26. Nov 2023

You May Also Like

Long-Term Sequelae of Frostbite

Zwei Artikel beschäftigten sich mit lokalen Kälteschäden, der erste mit nicht lokalen Nicht-Erfrierungsschäden. Im zweiten Artikel berichten Regli I et al. von Langzeitschäden nach Erfrierungsschäden.

weiter

24. Mär 2022
Blog
Alpine Notfallmedizin
Hypothermie

Nonfreezing Cold Injury (Trench Foot)

Zwei Artikel beschäftigten sich mit lokalen Kälteschäden, der erste mit nicht lokalen Nicht-Erfrierungsschäden. Im zweiten Artikel berichten Regli I et al. von Langzeitschäden nach Erfrierungsschäden.

weiter

21. Mär 2022
Blog
Alpine Notfallmedizin
Hypothermie

Kontakt

Österreichische Gesellschaft für Alpin- und Höhenmedizin
Katrin Pühringer
Lehnrain 30a
A - 6414 Mieming 
Katrin:     +43 664 4368247

email

Volltextsuche

ÖGAHM - Österreichische Gesellschaft für Alpin- und Höhenmedizin

powered by webEdition CMS