Internationale Lehrgänge für Alpin- und Höhenmedizin

CoViD-19 Präventionskonzept bei den Lehrgängen 2021

Alpinmedizinische Fortbildungen wie das Internationale Diploma in Mountain Medicine (DIMM) können auch
unter Bedingungen der SARS-CoV-2-Pandemie nicht ausschließlich virtuell erfolgen. Dieses Dokument
beschreibt nachstehend Verhaltensregeln für die Teilnahme an unseren Veranstaltungen während der Covid-
19-bedingten Einschränkungen. Der Kursleiter (COVID-19-Beauftragter) ist während der gesamten Kursdauer
anwesend und Ansprechpartner für diesbezügliche Fragen.
Rechtsgrundlage: COVID-19-Öffnungsverordnung, BGBL der Republik Österreich vom 10. Mai 2021

1. Voraussetzung für die Teilnahme an den Lehrgängen für Teilnehmer, Bergführer und Referenten:

GETESTET oder GENESEN oder GEIMPFT
Die jeweiligen Nachweise sind der Kursleitung spätestens zu Kursbeginn vorzulegen.

Testwiederholungen während des Kurses:

Am dritten Kurstag werden bei den Teilnehmern Antigen-Schnelltests durchgeführt, die bei Kursantritt nur negative Testergebnisse vorgelegt haben (Antigen-/PCR-Test), jedoch keinen Immunitätsnachweis haben.

2. In der Unterkunft (Hütte oder Hotel)

3. Lehrveranstaltungen Indoor (Seminarraum)

4. Alpinistische Praxis Outdoor

Mag. Dr. Günther Sumann, ÖGAHM
Medizinischer Leiter

Mag. Reinhard Pühringer, Alpinärzteschmiede
Lehrgangsleiter, CoViD-19-Beauftragter

 

Das CoViD-19 Präventionskonzept

zum Downloaden

Kontakt

Österreichische Gesellschaft für Alpin- und Höhenmedizin
Katrin & Mag. Reinhard Pühringer
Lehnrain 30a
A - 6414 Mieming 
Katrin:     +43 664 4368247
Reinhard: +43 664 3061971

email

Volltextsuche

ÖGAHM - Österreichische Gesellschaft für Alpin- und Höhenmedizin

powered by webEdition CMS