Clinical staging of accidental hypothermia: The Revised Swiss System: Recommendation of the International Commission for Mountain Emergency Medicine (ICAR MedCom).

Veröffentlichung auf Resuscitation "Clinical staging of accidental hypothermia: The Revised Swiss System: Recommendation of the International Commission for Mountain Emergency Medicine (ICAR MedCom)." von Peter Paal, Martin E. Musi, Alison Sheets, Ken Zafren, Natalie Hölzl, Mathieu Pasquier

Abstract

Die klinische Einschätzung akzidentieller Hypothermie wird häufig zur präklinischen Therapie und Transportentscheidung genutzt. Die meisten Systeme nutzen die Körperkerntemperatur (KKT), gemessen oder geschätzt, um eine Hypothermie zu graduieren, trotz der Schwierigkeit präzise Messwerte präklinisch zu erhalten. Aktuelle Studien zeigen, dass die Einschätzung der KKT unpräzise ist. Die Autoren empfehlen eine Revision des ursprünglichen Schweizer Stadien Einteilung der Akzidentellen Hypothermie. Die überarbeitete Schweizer Stadien Einteilung setzt das Risiko eines Hypothermie-induzierten Herzstillstandes anstelle der KKT zur Einstufung der Akzidentellen Hypothermie ein. Die von den Autoren überarbeitete Schweizer Stadien Einteilung vereinfacht die Anwendung, indem sie die Ansprechbarkeit des Patienten (mittels AVPU-Skala: Alert- Wach, Voice- Reaktion auf Ansprache, Pain- Reaktion auf Schmerz, Unconscious- Bewusstlos) empfiehlt und Muskelzittern als Kriterium ausschließt.

Fazit

Ist prähsoptial bei der Versorgung eines akzidentelle Hypothermen eine Kerntemperatur Messung nicht möglich UND liegt KEINE Intoxikation oder Schädelhirntrauma vor so kann die überarbeitete Schweizer Stadien Einteilung helfen das Risikoe eines Hypothermie-induzierten Herzstillstandes abzuschätzen.

Link zum Beitrag

Clinical staging of accidental hypothermia: The Revised Swiss System: Recommendation of the International Commission for Mountain Emergency Medicine (ICAR MedCom).

Musi ME, Sheets A, Zafren K, Brugger H, Paal P, Hölzl N, Pasquier M. Resuscitation. 2021 Mar 3;162:182-187. doi: 10.1016/j.resuscitation.2021.02.038.
OPEN ACCESS

Beitrag als PDF zum Downloaden

Autor(en): Prim. PD Dr. med. Peter Paal MBA EDAIC EDIC

Kategorie: Alpine Notfallmedizin

Datum: 7. Jul 2021

You May Also Like

Schulungsvideos exklusiv für ÖGAHM-Mitglieder

Ab sofort finden ÖGAHM-Mitglieder im internen Bereich exklusive Schulungsvideos!

weiter

30. Jul 2021
Alpine Notfallmedizin

Guidelines for Mountain Rescue During the COVID-19 Pandemic: Official Guidelines of the International Commission for Alpine Rescue.

Veröffentlichung auf Resuscitation "Guidelines for Mountain Rescue During the COVID-19 Pandemic: Official Guidelines of the International Commission for Alpine Rescue." von Steven Roy, Inigo Soteras, Alison Sheets,Richard Price,Kazue Oshiro, Simon Rauch, Don McPhalen,Maria Antonia Nerin,Giacomo Strapazzon,Myron Allen, Alistair Read, Peter Paal.

weiter

6. Jul 2021
Alpine Notfallmedizin

Kontakt

Österreichische Gesellschaft für Alpin- und Höhenmedizin
Katrin & Mag. Reinhard Pühringer
Lehnrain 30a
A - 6414 Mieming 
Katrin:     +43 664 4368247
Reinhard: +43 664 3061971

email

Volltextsuche

ÖGAHM - Österreichische Gesellschaft für Alpin- und Höhenmedizin

powered by webEdition CMS